Stamm-DozentInnen

Die theoretische Ausbildung umfasst gemäß der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische PsychotherapeutInnen die Vermittlung von Grundkenntnissen (200 Stunden) und die vertiefte Ausbildung (400 Stunden). Sie dient der Erweiterung des diagnostischen und psychotherapeutischen Wissens im kurativen, präventiven und rehabilitativen Bereich und der Einübung diagnostischer und therapeutischer Fertigkeiten.

Die mediengestützten Seminare, Übungen und Vorlesungen finden zumeist als zweitägige Veranstaltungen von Freitagnachmittag bis Samstagabend im Ausbildungszentrum statt. Im Verlauf der Ausbildung werden im Regelfall zwei bis drei mehrtägige Veranstaltungen mit hohem Selbsterfahrungsanteil in einem Tagungshaus durchgeführt.

Für die Veranstaltungen der theoretischen Ausbildung und der Selbsterfahrung kann das Aus-bildungzentrum auf den großen Pool aller DozentInnen zurückgreifen, die an einer der 19 von den zuständigen Landesbehörden anerkannten Ausbildungsstätten des DGVT-Verbundes tätig sind.