Regionale Ausbildungszentren für die Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Kooperation mit der DGVT

Alle regionalen Ausbildungszentren für die Psychotherapieausbildung kooperieren mit der DGVT, die für spezielle Aufgaben der Organisation und der Qualitätssicherung der Psychotherapieausbildung zuständig ist.
Mit Blick auf die Ausbildungsinhalte und die Durchführung der Ausbildung folgen alle Ausbildungszentren den gesetzlichen Vorgaben und den Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie, die deren Einhaltung garantiert.

Ausübung der Psychotherapieausbildung

Um Ihnen Ausbildungsplätze für die im PsychThG definierten Ausbildungsbestandteile "Praktische Ausbildung" und "Praktische Tätigkeit"  zur Verfügung zu stellen, arbeiten unsere Ausbildungszentren vor Ort mit stationär-psychiatrischen Einrichtungen, mit anerkannten Einrichtungen der psychotherapeutischen und psychosomatischen Versorgung und mit psychotherapeutischen Praxen zusammen. Die Ausbildungszentren verfügen über Institutsambulanzen in denen die Praktische Ausbildung absolviert werden kann.

AusbildungsAkademie

  • Nachholen von Seminaren ohne Mehrkosten an anderen Ausbildungszentren in Absprache mit den regionalen Lehrgangsleitungen
  • Nachholen Selbsterfahrungsseminaren (es entstehen z.T. zusätzliche Gebühren)
  • Wechsel der Ausbildungsstätte bei Umzug (je nach Kapazität und Ausbildungsstand)

Regionale Ausbildungszentren für die Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie:

Download: