Ausbildungsfinanzierung

Die Ausbildung an unserem Institut ist komplett refinanzierbar!

Die Kosten betragen 14.235 Euro (beziehungsweise  15.135 Euro, wenn Sie kein Mitglied der DGVT werden möchten, ab 10/2017).
Zusätzlich sind nur die Einzelsupervision (50 Stunden x 90 € = 4500 €) und die Anmeldegebühr zur staatlichen Prüfung (ca. 250 €) zu leisten. Die Fahrt- und Unterbringungskosten zu den Gruppenselbsterfahrungsseminaren tragen Sie selbst. Damit sind alle Kosten abgedeckt, es kommt nichts mehr hinzu!

Ambulanzvergütung

Während der Praktischen Ausbildung werden von den AusbildungsteilnehmerInnen supervidierte Therapien zulasten der Krankenversicherung durchgeführt. Die Vergütung einer regulären Therapiestunde unterliegt den jeweiligen Verträgen mit den Kassen und kann daher nicht zugesichert werden. Zur Zeit wird eine in der Ausbildungsambulanz oder Lehrpraxis durchgeführte Therapiestunde mit 30,00 € vergütet (Stand 01/2016).

Zusatzleistungen für die Ausbildungsteilnehmer am Ausbildungszentrum Dresden

Neben den allgemeinen Leistungen, die wir an allen Ausbildungszentren anbieten, gibt es am Standort Dresden derzeit folgenden Sonderleistungen für die keine weiteren Kosten anfallen:

  • 3-jährige, als auch 5-jährige Ausbildungsdauer (sonst üblicherweise nur 3-jährige Ausbildungsdauer möglich) mit Theorieausbildung an den Wochenenden (Fr. 13 - Sa 17 Uhr); Ausbildung neben der Berufstätigkeit möglich
  • Möglichkeit der Ableistung der praktischen Ausbildungsteile in kooperierenden Kliniken und Lehrpraxen,
    z.Z. in zehn Bundesländern
  • Vergütungen der Lehrpraxen werden durch das Ausbildungsinstitut getragen
  • Unterstützung bei Notwendigkeit eines flexiblen Ausbildungsablaufs, z.B. bei Schwangerschaft, Promotion, Habilitation, Krankheit  oder veränderten Lebensumständen
  • Intensive Unterstützung bei der Quartalsabrechnung
  • Zusatzseminare zur Vorbereitung der Abschlussprüfung