Ausbildungsfinanzierung

Die Ausbildung an unserem Institut ist komplett refinanzierbar!

Die Kosten für die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten belaufen sich derzeit auf 14.235 Euro (15.135 Euro, wenn der Teilnehmer kein Mitglied der DGVT werden möchte, ab 10/2017). Die Gebühren werden nach Erteilung einer obligatorischen Einzugsermächtigung über den vereinbarten Zahlungszeitraum in Monatsraten am Ende eines jeden Monats abgebucht.

In der Ausbildungsgebühr sind u.a. enthalten:

  • Seminargebühren

  • Gruppensupervision

  • Selbsterfahrung

  • AG-Anleitung, Lehrgangsleitung

  • Erstellung sämtlicher Studientexte, Materialien und Skripte

  • Verwaltungskosten

  • Ausstellung einer Teilnahmebescheinigung bzw. eines Zertifikates


Zusätzliche Kosten


Hinzu kommen die Kosten für die Einzelsupervision (4.500 Euro für die erforderlichen 50 Stunden), die aber erst im Rahmen der praktischen Ausbildung (eigene Behandlungstätigkeit unter Supervision) anfallen, und mit den Ambulanzeinnahmen verrechnet werden. Außerdem sind Fahrtkosten und Verpflegung im Rahmen der Selbsterfahrungsseminare, die in Tagungshäusern außerhalb Krefelds stattfinden, und die Anmeldung und Durchführung der staatlichen Prüfung (z.Zt. 395,00 EUR) zu zahlen.


Eine Aufnahmegebühr oder Gebühren wenn sich die Ausbildung des Teilnehmers aus persönlichen Gründen (z. B. Krankheit, Schwangerschaft) verlängert, werden nicht erhoben.


Refinanzierung


Bei uns werden die Teilnehmer an den Einnahmen aus der praktischen Ausbildung (mind. 600 Std. Therapiestunden unter Supervision) beteiligt. Im Rahmen der Durchführung der praktischen Ausbildung kann mit Einnahmen von mindestens 22800 Euro (entspricht einer pauschalen Vergütung von 38,00 EUR pro probatorischer Sitzung und Therapiesitzung) gerechnet werden.


Um über ein gesichertes monatliches Einkommen zu verfügen, kann ab Beginn der praktischen Ausbildung ein zinsloses Darlehen in Anspruch genommen werden. Dies kommt insbesondere für Teilnehmer in Frage, die sich ganz auf die praktische Ausbildung konzentrieren möchten, um ihre Ausbildung schnell abzuschließen, und deswegen keine Arbeitsstelle zum Nebenerwerb annehmen wollen.

Bezüglich weiterer Möglichkeiten der Finanzierung z. B. Bildungskredit, Bildungsscheck, BAföG informieren wir Sie im Rahmen unserer Möglichkeiten gerne.