Ausbildungsfinanzierung

Die Ausbildung an unserem Institut ist komplett refinanzierbar!

Die Kosten für die gesamte Ausbildung betragen 14.235,00 Euro (pro Quartal 1.186,25 Euro) (beziehungsweise 15.135,00 Euro (pro Quartal 1.261,25 Euro, wenn Sie kein Mitglied der DGVT werden möchten, Stand 12/2016).
Zusätzlich sind nur die Einzelsupervision (50 Stunden x 90,00 €=4.500 €) und die Anmeldegebühr zur staatlichen Prüfung (ca. 250 €) zu leisten. Die Unterbringungskosten zu den Gruppenselbsterfahrungsseminaren werden anteilig vom Institut übernommen (Institut 60%, TeilnehmerInnen 40%). Damit sind alle Kosten abgedeckt, es kommt nichts mehr hinzu!

Ambulanzvergütung

Während der Praktischen Ausbildung werden von den AusbildungsteilnehmerInnen supervidierte Therapien zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung durchgeführt. Die Vergütung einer regulären Therapiestunde unterliegt den jeweiligen Verträgen mit den Kassen und kann daher nicht zugesichert werden. Derzeit wird eine in der Ausbildungsambulanz durchgeführte Therapiestunde mit mindestens 40 € vergütet (Stand 04/2018).
Die Vergütung von Therapien die außerhalb der Ausbildungsambulanz in kooperierenden Lehrpraxen durchgeführt werden, liegt aufgrund des erhöhten organisatorischen Aufwands ggf. etwas unter der Vergütung in der Ausbildungsambulanz. Informieren sie sich hierzu direkt im Ausbildungsinstitut München/Bad Tölz.

Zusatzleistungen für die Ausbildungsteilnehmer am Ausbildungszentrum München

Neben den allgemeinen Leistungen die wir an allen Ausbildungszentren anbieten gibt es am Standort München derzeit folgenden Sonderleistungen:

  • Erwerb Abrechnungsgenehmigungen KJP und Gruppe möglich
  • Zusatzseminar mit internationalen ReferentInnen
  • 2 Fachbücher zusätzlich kostenfrei